Gemäß der neuen 2G-Regelung im Freizeitbereich (geimpft oder genesen) gilt seit dem 24.11.2021, dass eine Teilnahme am Trainingsbetrieb und die Leitung von Übungsstunden im Erwachsenenbereich aufgrund neuer gesetzlicher Vorschriften nur noch mit 2G  erlaubt ist und dies von den Trainern und Trainerinnen geprüft und per Liste dokumentiert werden muss. 

 
 
 
HSG Wittgenstein – HSG Lennestadt-Würdinghausen (31:20)
Klare Niederlage nach Halbzeitführung! Am Samstag, den 13.11., spielte unsere Herren Mannschaft gegen die HSG Wittgenstein in Erndtebrück.
Stark geschwächt musste eine dezimierte Mannschaft sogar mit einem Torwart im Feld auflaufen. Das Spiel startete man mit wenig Hoffnung, bis man nach den ersten Minuten gemerkt hat, dass man doch als Sieger nach Hause fahren könnte. Durch starke Anspiele an den Kreis und einigen herausgeholten 7-Metern, gelang es dem Gastgeber nicht das Angriffsspiel zu unterbinden.
Unsere HSG blieb die ganze erste Halbzeit vorne und man konnte mit einer 14:13 Führung in die Kabine gehen. Doch mit so wenig Spielern schwanden in der zweiten Hälfte bei allen Beteiligten die Kräfte. Hinzu kamen zwei Verletzungen auf unserer Seite, die ein schnelleres Spiel nahezu unmöglich machten. Daher verlor man das Spiel in der zweiten Halbzeit und wir fuhren enttäuscht zurück ins Sauerland.
Wir hoffen, dass wir im nächsten Heimspiel wieder mit einer stärkeren Mannschaft auflaufen können, sodass wir einen nächsten Sieg einfahren können.
Tor: Rickert
Feld: Rölle (7/4), Jüngst (6), Rüsing (3/2), Fleisch (2), Hermes, Neuhaus (je 1), Tröster, Barkowski
 
 
Spielbericht Herren: TuS Ferndorf 3 – HSG Lennestadt Würdinghausen (36:31)
Niederlage nach torreichem Spiel 
Am Samstag, 7 November war unsere Herrenmannschaft zu Gast in Kreuztal und haben gegen die Reserve von Ferndorf gespielt.
Das Spiel startete recht ausgeglichen, jedoch konnte Ferndorf immer mit zwei bis drei Toren führen und unsere Mannschaft schaffte es nicht auszugleichen. Zur Halbzeit führten die Siegerländer mit 19:12 und man gab sich fast schon geschlagen.
Nach einer Ansprache in der Kabine wurde besser in der Abwehr gearbeitet, sodass man zwischenzeitlich auf fünf Tore aufholen konnte, jedoch hat dann in den entscheidenden Situationen das nötige Glück gefehlt. Am kommenden Samstag spielt unsere Herren Mannschaft auswärts gegen die HSG Wittgenstein.
Tor: Dobernig, Hermes
Feld: Philipp (10/1), Rölle (6/1), Bartels (5), Venohr (4), Sasse (3), Brauer (2), Rüffert (1), Beckmann, Neuhaus, Tröster
 
 
Spielbericht gem. D-Jugend a.K- 07.11.2021:
-Knappe Niederlage trotz starker Leistung-
Die D-Jugend startete am Sonntag gegen den ebenfalls an der Tabellenspitze stehenden TV Olpe. Vorab versprach das Spiel ein Duell auf Augenhöhe zu werden, da beide Mannschaften bislang keinen Punktverlust in Kauf nehmen mussten.
In der ersten Halbzeit konnten die Schützlinge von Anke Poggel und Kim Merz ihren Ehrgeiz durch Ballgewinne und gezielte Torwürfe belohnen und sich so immer wieder die Führung erkämpfen.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeichneten sich bei den Lennestädtern aufgrund einer vorangegangenen Meinungsverschiedenheit mit dem gegnerischen Trainer einige Unsicherheiten ab, die das Wurfglück beeinflussten.
Trotz eines harten Kampfes in der engen Schlußphase und dem unerbittlichen Siegeswillen konnten sich die D-Jugendlichen leider nicht belohnen. Das Endergebnis von 19:21 stand nach dem Schlusspfiff auf der Anzeigetafel.
Das Trainerteam resümiert: „Wir sind unglaublich stolz auf die Kids! Sie haben als Team gekämpft und alle ihr Bestes gegeben. Leider haben die Umstände einen Einfluss aufs Spiel genommen, der nicht zu verhindern war. Aus diesem Spiel gehen wir als Team gestärkt raus. Wir sind uns sicher, dass die Kinder im kommenden Spiel gegen Attendorn ihren Ehrgeiz auf dem Spielfeld zum Ausdruck bringen!“
- KLARE NIEDERLAGE NACH AUSGEGLICHENER ERSTER HALBZEIT –
HSG weibliche B-Jugend – TV Oberbantenberg 05 20:30 (10:11) am 7. November
Gegen einen gut aufgelegten Gegner aus Oberbantenberg musste die weibliche B-Jugend vor allem in der 2. Halbzeit Lehrgeld zahlen. Zu Beginn gestaltete sich das Spiel ausgeglichen. Die Führung wechselte hin und her und beide Mannschaften konnten insbesondere mit starken Angriffsreihen
punkten.
Nach dem Seitenwechsel drehte sich das Spiel. Oberbantenberg konnte die HSG Mädels immer wieder mit ihrem Tempospiel überrennen und überraschen. Aufgrund vieler Lücken in der Abwehr und fehlender Konzentration und Ausdauer, konnte Oberbantenberg viele klare Chancen erspielen.
Während die Heimessieben viele klare Chancen liegen ließ, waren die Spielerinnen vom TV 05 eiskalt vorm Tor und konnten sich letztendlich klar durchsetzen.
Tor: Jolla
Feld: Laureta, Hannah, Fatima, Enida, Lisanne, Edona, Lena U.
 

Seite 1 von 5

HSG Kalender

HSG-Saison 2021/2022

Unser Hauptsponsor

Unsere Werbepartner: